| Artikel aus 2004 | Artikel aus 2005 | Artikel aus 2006 | Artikel aus 2007 | Artikel aus 2008 | Artikel aus 2009
| Artikel aus 2010 | Artikel aus 2011 | Artikel aus 2012 | Artikel aus 2013 | Artikel aus 2014 | Artikel aus 2015
|
Artikel aus 2016 | Artikel aus 2017 | Artikel aus 2019 |

Presseartikel rund um die Feuerwehr und Rosendahl!

Artikel aus 2018

 

15.11.

Löschzug rettet bewusstlose Person

Holtwick. Eine bewusstlose Person musste der Löschzug Holtwick der Freiwilligen Feuerwehr Rosendahl am Donnerstagmorgen aus einer Wohnung an der Brückenstraße retten.

In den frühen Morgenstunden stellten Bewohner des Hauses in der Brückenstraße Gasgeruch fest und setzen daher einen Notruf ab, teilt die Feuerwehr mit. Der um 4.45 Uhr alarmierte Löschzug rückte mit 22 Kameraden zur Einsatzstelle aus. Zur Unterstützung wurde gleichzeitig der Gerätewagen-Messtechnik der Feuerwehr Coesfeld mit alarmiert. Wegen der unklaren Lage ging ein Einsatztrupp unter schwerem Atemschutz ins Gebäude. Im Erdgeschossbereich schlug der mitgeführte Kohlenmonoxid-Warner direkt an, so dass die im Erdgeschoss befindliche Wohnung mit speziellem Werkzeug geöffnet werden musste. Eine im Raum befindliche, bewusstlose Person wurde direkt ins Freie gebracht und durch einen Notfallsanitäter der Feuerwehr erstversorgt.

Ursache der Kohlenmonoxid-Konzentration war ein im Raum aufgestellter Holzkohlegrill. Die bewusstlose Person wurde anschließend dem alarmierten Rettungsdienst und Notarzt übergeben und dem Krankenhaus Coesfeld zugeführt, da der angeforderte Rettungshubschrauber aufgrund der Wetterlage den Einsatzort nicht anfliegen konnte. Die Wohnung wurde zu weiteren Ermittlungszwecken der Polizei übergeben.

In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr ausdrücklich darauf hin, dass offene Feuerstellen wie zum Beispiel Holzkohle- oder Gasgrills sowie Heizpilze in geschlossenen Räumen eine tödliche Gefahr darstellen. Das durch die Verbrennung rückständige Gas Kohlenmonoxid ist geruch-, geschmack- und farblos und wird von Menschen nicht direkt wahrgenommen. Erste Anzeichen wie Schwindel, Kopfschmerzen Übelkeit oder grippeähnliche Beschwerden treten schon bei geringen Mengen Kohlenmonoxid auf.

Eine längere Aufenthaltsdauer bei erhöhter Konzentration führt dann zur Bewusstlosigkeit oder zum Tod. Wer sich hiergegen schützen will, sollte sich einen Kohlenmonoxid-Melder anschaffen.

(Quelle: Allgemeine Zeitung Coesfeld)

 

14.06.

Gewinner des Luftballonwettbewerbs ermittelt

Die ersten drei Plätze aus dem Luftballonwettbewerb, den der Löschzug Holtwick im Rahmen des Leistungsnachweises der Feuerwehren des Kreises Coesfeld durchführte, wurden jetzt vom Organisationsteam ermittelt. Über den ersten Preis, vier Eintrittskarten für Kernie's Familienpark, darf sich Ruwen Sievers freuen. Sein Ballon flog mit 97 km am weitesten. Gefolgt mit 89 km, flog der Ballon von Leopold Uesbeck auf Platz zwei. Er erhielt dafür vier Eintrittskarten für den Ketteler Hof. Lukas Gärtner, dessen Ballon 81 km zurücklegte, erhielt für Platz drei einen Kinogutschein.


v. l. Markus Brinkgerd (1. Vorsitzender), Nico Wielens (Orga-Team), Sebastian Uesbeck für Sohn Leopold, Lukas Gärtner, Ruwen Sievers, Marcel Vogt (Orga-Team), Christoph Lembeck (Löschzugführer)


 

23.05.

"Wackelzähne" zu Besuch

Rund um das Thema Feuerwehr haben sich die „Wackelzähne“, Kinder des St. Nikolaus Kindergarten in Holtwick, beim Holtwicker Löschzug erkundigt. Diese Gruppe von Kindern, die ab dem Sommer zur Grundschule wechseln werden, wurde durch die Feuerwehrkameraden in Sachen Brandschutz aufgeklärt und konnten sich die Ausrüstung der Feuerwehr und deren Fahrzeuge genau ansehen.

 

 

06.05.

PKW-Brand an der Marienstraße

Noch beschäftigt mit den Aufräumarbeiten vom Leistungsnachweise am Vortag, wurde der Löschzug Holtwick am Sonntag um 12.05 Uhr zu einem Pkw-Brand, zur Marienstraße gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzfahrzeuge brannte das Fahrzeug bereits im Vollbrand. Das Fahrzeug hatte während der Fahrt Feuer gefangen. Die Fahrzeuginsassen konnten das Fahrzeug jedoch rechtszeitig verlassen, so dass niemand verletzt wurde. Die Feuerwehr schäumte das Fahrzeug vollständig mit Löschschaum ein, was einen Totalschaden jedoch nicht verhindern konnte. Die Nordstraße musste für die Lösch- und Aufräumarbeiten für ca. 1,5 Stunden gesperrt werden. Durch die entstandene Hitze wurde auch die Fahrbahndecke in Mitleidenschaft gezogen.

 

 

02.01.

Verkehrsunfall auf der B474

Drei Schwerverletzte und erheblicher Sachschaden, dass ist die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Montag um 19.15 Uhr im Kreuzungsbereich B474 (Coesfelder Straße) / L571 (Gescherer Straße) ereignete.
Hierbei missachtete ein aus Richtung Coesfeld kommender Pkw-Fahrer, beim links Abbiegen in die Gescherer Straße, die Vorfahrt eines Fahrzeugs, das aus Holtwick Richtung Coesfeld unterwegs war. Die Fahrzeuge kollidierten direkt im Kreuzungsbereich. Zur Unfallaufnahme und zur Versorgung der verletzten Personen musste der Fahrtrichtungsstreifen nach Coesfeld komplett gesperrt werden. Der Verkehr wurde Richtung Gescher umgeleitet. Insgesamt drei Rettungswagen aus Coesfeld, Stadtlohn und Heek, sowie das Notarzteinsatzfahrzeug aus Coesfeld waren im Einsatz und versorgten die drei verletzten Personen, die im Anschluss den umliegenden Krankenhäusern zugeführt wurden. Zur Unterstützung des Rettungsdienstes und Aufnahme auslaufender Flüssigkeiten, sowie zur Ausleuchtung der Einsatzstelle wurde der Löschzug Holtwick alarmiert, der mit insgesamt 17 Einsatzkräften bis ca. 20.45 Uhr vor Ort war.

 
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     
     

 

 
 
 
| Impressum |
 

Web-Design :: www.3WERK.com